Mag. Sandra Waigmann

Psychologie
 Psychotherapie
Achtsamkeit

Kassenfinanzierte Gruppentherapien

 

Achtsamkeitsbasierte Psychotherapie

Zielgruppe: Menschen mit Depressionen, Angsterkrankungen, Panikattacken, Psychosomatischen Erkrankungen und Zwangserkrankungen

 

Inhalte: Das Ziel dieser Gruppentherapie ist es einen achtsamen und fürsorglichen Umgang mit sich selbst (wieder-) zu erlernen. Zu diesem Zweck werden u.a. Achtsamkeitsübungen in Anlehnung an die Methoden von Jon Kabat-Zinn (MBSR) erlernt und geübt (Meditationen im Liegen, Sitzen und Gehen).  Um die Auftrittswahrscheinlichkeit von Panikattacken, psychosomatischen Beschwerden, Depressionen etc. zu reduzieren, arbeiten wird daran automatische negative Muster zu erkennen und zu verändern. Achtsame Körper- und Atemübungen werden vermittelt um Panikattacken bzw. Schmerzen zu reduzieren und wieder mehr mit sich selbst und dem Körper in Kontakt zu kommen. Gedankenkreisen wird mittels Techniken, die das "Hier und Jetzt" trainieren sowie kognitiv- verhaltenstherapeutischen Techniken und dem Prinzip im Alltag achtsam zu sein, unterbrochen und generell vermindert.

 

Setting: Geplanter Start, Frühjahr 2021, immer mittwochs 15.00-18.00h, 10 Termine, max. 10 TeilnerhmerInnen.